Gebrauchsanleitung

Gebrauchsanleitung:

Vom RAS-Frites Kartoffelpulver zum RAS-Frites-Kartoffelteig

behaelter                         behaeltermitdeckel

1. Dichten Sie den Edelstahlbehälter mit dem Abdichtboden ab.

 

messbecher3

2. Füllen Sie nun den abgedichteten Edelstahlbehälter mit 1x 1,7 Liter kaltem Leitungswasser.

schneebesen2                       fritenbeutel1

3. Rühren Sie 1 Beutel á 1 kg Ras-Frites Kartoffelpulver mit dem Schneebesen in das Wasser hinein.

Optional: Um die maximale Füllmenge des  Behälters  zu nutzen, können Sie die Wassermenge auf 2x 1,7 Liter Wasser  und die Anzahl der Beutel auf 2x 1 kg Ras-Kartoffelpulver  erhöhen.

4. Lassen Sie nun den so entstandenen Teig für ca. 2 Minuten ruhen.

formplatte

5. Legen Sie die Formplatte mit den runden, konischen Löcher nach oben, in die Maschine ein.

maschinedetailv3

Wichtig: Beide rote Punkte müssen überein stimmen.

druckscheibe

6. Entfernen Sie nach der Ruhezeit den Gummiboden und platzieren Sie die Druckscheibe auf den Frites-Teig in dem Behälter.

7. Mit dem Hebel oder per Knopfdruck können Sie nun die leckeren Ras-Frites portionieren.

8. Fritieren Sie nun, bei 175°C für ca. 90 sek., die Ras-Frites in Ihrer Friteuse.

Beachten Sie: RAS-Frites müssen frei schwimmen können. Deshalb achten Sie darauf das immer genügend Fett in der Friteuse vorhanden ist!

Die fertig gebackene RAS-Frites bleiben, wenn sie nicht luftdicht verpackt  werden, knusprig bis sie kalt sind !

In einer  Warmhaltestation (Ober- und Unterhitze) bleiben sie ca. 15 min. nach dem Fritieren knusprig und warm ohne Qualitätsverlust.

Änderungen, Druckfehler und Irrtümer  vorbehalten.

Verkauf nur an Gastronomiebetriebe